Die Geschischte

In einem der hölzernen Schuppen einer kleinen Schiffswerft, gelegen im grünen Herzen von Hollands Seenplatte, sehr nahe am heutigen Standort von ELCON, sah die erste Säge im Jahre 1948 das Licht der Welt. Sie wurde dort gebraucht um Holz zum Schiffsbau zu verarbeiten, und sollte in der Nachkriegszeit das Fehlen von Maschinen beenden. Ein benachbarter Zimmermann, der einen flüchtigen Blick auf diese bemerkenswerte Maschine werfen konnte, entdeckte sein Interesse daran, und somit war eine neue Industrie geboren.

Die beiden Brüder Gerard und Frans Meijer begannen eine große Bandbreite von holzverarbeitenden Maschinen zu produzieren: von Kreissägen, Kehlmaschinen und Dickenhobeln bis zu Hobelmaschinen, Holzverarbeitungsmaschinen usw.

Bald war die Produktion so angestiegen, dass es 1953 nötig wurde in ein neues Gebäude zu ziehen. In den folgenden Jahren mussten weitere Vergrößerungen vorgenommen werden, bis das Wachstum der Aktivitäten 1995 den Bau eines vollständig neuen und modernen Gebäudes auf dem neu entwickelten Gewerbegebiet in der Nähe des Amsterdamer Flughafens erzwang.

In der Zwischenzeit, gegen Ende der 80er Jahre hatte die nächste Generation, Piet und Pieter Meijer die Aufgaben der Betriebsführung ihrer beider Väter übernommen.

Die erste vertikale Plattensäge, das heutige Hauptprodukt von ELCON, wurde 1971 entwickelt. Obwohl einige dieser ersten Modelle heute noch in Betrieben im täglichen Gebrauch sind, scheinen sie im Vergleich zu der heutigen Auswahl an weiterentwickelten Maschinen eher altmodisch.

Obwohl die Niederlande immer noch ein wichtiger Importmarkt für ihre Produktlinie sind, kann der größte Teil der Endverbraucher im Ausland gefunden werden. 1990 wurde mit der Elcon Iberia SA die erste ausländische Niederlassung in Barcelona gegründet. Es wurden lang andauernde Beziehungen mit vielen Partnern geknüpft, wie in Deutschland seit 1990 mit Geronne, mit Adwood in den USA seit 1993, mit Daltons in Großbritannien seit 1993, mit dem Cehisa-France-Team seit 1985, mit DanenGros in Dänemark seit 1988 und mit Axon in Griechenland seit 1999. In den letzten Jahren kamen neue Partner aus anderen Ländern hinzu, wie die SCM Etinne in der Schweiz, Sernbrandt in Schweden, Cehpol in Polen, Rojek in der Slowakei, Vens & Thiers in Belgien und Rabochie in Russland,

Heute befindet sich der Betrieb immer noch im Besitz der Familie Meijer und arbeitet in einem weltweiten Netz sehr angesehener Großhändler. Mit diesen internationalen Partnerschaften, die als eine Taskforce für neue Entwicklungen dienen, hat Elcon einen beneidenswerten Ruf für Innovation und Design aufgebaut, was es ihnen ermöglicht hat eine Position an der Spitze des Industriesektors einzunehmen.

zurück